Home     I     Olgas Welt

     
 
 
   

 
Kommentar:   

 
Manchmal hat man eben Lust darauf, etwas zu schreiben   ;0)

 
Web|log,  der;  -s,  <engl.>,  meist abgekürzt mit "Blog"
   
Digitales Tagebuch im Internet. Ein Weblog ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Es ist ein Medium zur Darstellung des eigenen Lebens und von Meinungen zu oftmals spezifischen Themengruppen. Weiter vertieft kann es auch sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrung als auch der Kommunikation dienen und ist insofern mit dem Internetforum sehr verwandt. Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als "bloggen" bezeichnet.

Quelle: http://www.wikipedia.de    


 
2007 27.
Apr

So, es sind wieder paar Tage vorbei und es ist wieder so viel los gewesen!

Theoretisch könnte ich echt tÀglich irgendwas reinschreiben, aber praktisch komme ich nicht immer dazu ;0)

Am letzten Samstag haben Carsten und ich uns wieder einem HC-Treffen angeschlossen (http://www.hospitalityclub.org). Diesmal haben sich die Leute am Elbufer getroffen, geschwatzt, getrunken und sich einfach entspannt. Dabei haben wir das GlĂŒck gehabt, den GrĂŒnder von dem Club in Persona kennenzulernen, denn er wohnt in Radebeul und der Weg war fĂŒr ihn recht kurz :0). Er hat auch seine Mutter mitgebracht, mit ihr habe ich mich die meiste Zeit unterhalten. Wenn ich mit 52 Lenzen immer noch so gut drauf bin, dann bin ich bestimmt stolz auf mich :0) oder habe zumindest noch viel Freude am Leben.

Vorgestern hatten wir Elternsprechtag im Gymnasium. Es tut wirklich gut, wenn die Lehrer fragen, warum wir eigentlich einen Termin gewĂŒnscht haben, denn mit unseren Kindern gibt es keine Probleme :0) Besonders Stephanies Mathe-Lehrer, Herr Ahrens, war ganz von unserem Kind angetan. Es beruht sich allerdings auf Gegenseitigkeit, er ist ihr Lieblingslehrer :0).

Von Andreas Lehrerrinnen haben wir diesmal die Frau Schmidt, welche Französisch unterrichtet, kontaktiert. Denn in Vergleich zu den Vorjahren, mit einem anderen Lehrer, sind ihre Noten etwas abgesackt. Das Problem bei unseren Großen ist nicht das Verstehen oder Sprechen, sondern die Grammatik. Aber da hilft außer Üben und Aufpassen leider nix.

Heute habe ich SpĂ€tdienst und werde mich ein wenig meinem Haus widmen, es hat etwas Ordnung bitter nötig, denn morgen spĂ€tabends bekommen wir Besuch aus Polen. Agnieszka, Jarek und Kinder kommen jetzt zu uns fĂŒr 3 Tage, danach möchten sie noch Freunde in Berlin besuchen.



2007 17.
Apr

Wenn man lange nichts geschrieben hat, heisst es nicht, dass man nichts erlebt! Im Gegenteil – das Leben ist so ausgefĂŒllt mit verschiedensten Sachen, dass man einfach keine Zeit hat, sie alle hier im Blog festzuhalten. Aber nun versuche ich wieder, den Faden aufzunehmen :0)

Was habt ihr eigentlich an den Ostertagen so getrieben? *neugierigguck*

Wir hatten Russenjudeninvasion – meine ehemalige Studienkollegin (ĂŒbrigens heißt sie auch Olga) wohnt jetzt in MĂŒnchen und sie war bei uns mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und ihren Vater von Donnerstag Nacht bis Montag Mittag. Unser Sightseeingprogramm war wieder rappelvoll:

Freitag – SĂ€chsische Schweiz (Hohnstein und Bastei)

Samstag – Stadt, Alte Meister. Ich musste mich aber dann abseilen, weil ich von zwei Russischsprechenden New Yorkern angesprochen wurde. Sie waren nur ein Tag in Dresden und hatten keine Möglichkeit gefunden, Dollar zu tauschen, um sich einen Guide zu leisten. Als sie auf der BrĂŒhlischen Terrasse meine AusfĂŒhrungen in Russisch gehört haben haben sich uns gefragt, ob sie mitkommen dĂŒrfen. Am Ende war meine Freundin und ihr Vater allein in die Alte Meister gegangen und ich habe StadtfĂŒhrer gespielt :0) Und sogar 5 Dollar verdient :0))))

Sonntag – Ostereiersuche im Garten, Osterreiter im Kloster Marienstern (sehr beeindruckend!) und abends Osterfeuer und Life-Musik von „Krambambuli“ im Zschonergrundbad.

Montag – noch ein schneller Ausflug zum Schloss Moritzburg. Der Montag Nachmittag gehörte dann uns und meien Waschmaschine lief auf Hochtouren ;0)

Meine Kinder sprechen jetzt bedeutend besser Russisch als davor! *juhuu*