Home     I     Olgas Welt

     
 
 
   

 
Kommentar:   

 
Manchmal hat man eben Lust darauf, etwas zu schreiben   ;0)

 
Web|log,  der;  -s,  <engl.>,  meist abgekürzt mit "Blog"
   
Digitales Tagebuch im Internet. Ein Weblog ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Es ist ein Medium zur Darstellung des eigenen Lebens und von Meinungen zu oftmals spezifischen Themengruppen. Weiter vertieft kann es auch sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrung als auch der Kommunikation dienen und ist insofern mit dem Internetforum sehr verwandt. Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als "bloggen" bezeichnet.

Quelle: http://www.wikipedia.de    


 
2008 05.
Jun

Seit gestern haben wir einen Sandstrand auf der Terrasse!

Das ist inzwischen eine gute Tradition geworden, jeden Sommer etliche Kilos Sand auf die Terrassenplatten auszukippen, um mir ein StrandgefĂŒhl zu vermitteln :0)

Ich liebe es, barfuss im Sand zu laufen oder einfach meine Zehen darin zu vergraben. Angeblich macht sowas auch die FĂŒĂŸe schöner, weil die Hornhaut quasi von allein verschwindet. Mir genĂŒgt einfach schon das tolle Sommer-Strand-GefĂŒhl!

Gestern haben wir wieder zwei Transportplastikwannen mit dem Sand aus dem Baumarkt gefĂŒllt (natĂŒrlich haben wir dafĂŒr auch bezahlt! :0) ) und die gelbe Pracht nach Hause gebracht. Das letzte StĂŒck war eigentlich das schwerste – die Treppe bis zur Terrasse mit dem gar nicht so kleinen Gewicht in den nicht direkt ergonomisch geformten GefĂ€ĂŸen. Die erste Wanne haben wir allein hochgeschleppt, bei der zweiten hatte ich unfassbares GlĂŒck. Vor unserem Wagen hat gerade ein Auto geparkt, daraus ist eine nette junge Familie mit zwei Kindern ausgestiegen und die Frau hat uns freundlicherweise ihren Mann zum Tragen angeboten – FrauensolidaritĂ€t ist doch nicht nur ein Wort in einer „Emma“-Ausgabe ;0)

Danach hatten wir zwei Sandbergen auf den Platten liegen, aber mein schlauer Mann hatte eine superpfiffige Idee: Er hat unserer Nachbarin gesagt, dass falls ihre Kinder Lust haben, im Sand zu spielen, können sie ja unsere frischen Körnchen großzĂŒgig verteilen. Und als wir zu Abend gegessen haben kam erst das jĂŒngste Kind mit der Ă€ltesten Schwester und einige Minuten spĂ€ter war auch das mittlere Kind da. Wir haben uns gar nicht getraut, irgendwas zu sagen, um sie nicht zu verschrecken ;0)

SpĂ€tabends konnten wir ihre Arbeit aufrichtig bewundern, denn nicht nur der ganze Sand war verteilt – wir haben sogar eine Sandsonne gratis dazu bekommen!

2 Antworten zu “Der Strand der Casa OLCA”

  1. Eva sagt:

    Dann kann der Sommer ja kommen!
    Falls du mal viel, viel Sand haben möchtest solltest du doch mal nach Portugal kommen.
    Zudem könntest du gerne von meinem Eichellikör kosten. zwinker

    eva

  2. Mela sagt:

    Das ist ja mal ne geniale Idee ĂĄ la „kann ich nicht zum STrand kommt der Strand zu mir“ finde ich Klasse. Leider hab ich ja nur nen Balkon, aber ich könnt das ja im Wohnzimmer machen ;)

    Und Super Nachbarn hast du auch, das isr echt lieb von denen gewesen und die Kiddies hatten bestimmt ne Menge Spass wĂŒrde ich mal behaupten :)

Einen Kommentar schreiben

Click to Insert Smiley

standardzwinkertrauriglachenlachen-xxlkuessenzungezunge-rechtsnixbettelncoolerroetenfragendgelangweiltkrankschlafenschreiensprachlosengelteufelueberraschtunschuldigveraergertverliebtverruecktweinenblumeherzgeschenkuhr