Home     I     Olgas Welt

     
 
 
   

 
Kommentar:   

 
Manchmal hat man eben Lust darauf, etwas zu schreiben   ;0)

 
Web|log,  der;  -s,  <engl.>,  meist abgekürzt mit "Blog"
   
Digitales Tagebuch im Internet. Ein Weblog ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Es ist ein Medium zur Darstellung des eigenen Lebens und von Meinungen zu oftmals spezifischen Themengruppen. Weiter vertieft kann es auch sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrung als auch der Kommunikation dienen und ist insofern mit dem Internetforum sehr verwandt. Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als "bloggen" bezeichnet.

Quelle: http://www.wikipedia.de    


 
2011 17.
Dez

Sie¬†w√§re¬†ja so sch√∂n gewesen, wenn meine Nasennebenh√∂hlen nicht gestreikt h√§tten …

Ok, das Wochenende war echt klasse, zweifelsohne. Am Samstag habe ich¬†einige wundervolle und interessante¬†Stunden mit Heike,¬†die ich bislang nur durch ihren Blog kannte, und ihrer Freundlin Liane verbracht, welche Dresden zur Weihnachtszeit besuchten. Mit ihnen zusammen habe ich au√üerdem eine weitere Bloggerin, diesmal¬†aus¬†meiner n√§heren Umgebung,¬†kennengelernt: Kerstin. Zu viert¬†drehten wir eine Runde um Schlo√ü Moritzburg¬†und w√§rmten uns auf dem kleinen Weihnachtsmarkt davor¬†mit einem Kinderpunsch ein wenig auf. Danach ging es zu dritt, ohne Kerstin, in die Innenstadt von Dresden. Die dortigen Weihnachtsm√§rkte haben wir zum Gl√ľck ausgelassen, nur die¬† √ľberbev√∂lkerte M√ľnzgasse blieb mir¬†bei meiner Stadtf√ľhrung nicht erspart.

Am Sonntag herrschte in der Casa OLCA richtige Weihnachtsstimmung. Zuerst wurden Plätzchen und Vanillekipferln gebacken:

Danach wurden etliche Weihnachtsseitenbilder geprobt und geschossen. Inszwischen steht der Sieger unserer Fotosession fest und¬†bald wird¬†unsere Weihnachtsgrussseite online sein. Dann kann man sehen, was wir uns diesmal ausgedacht haben¬†¬†¬† cool¬†¬†¬† die alten „Jahresendzeitwerke“ kann man √ľbrigens immer noch angucken: hier.¬†

Aber dann! Schon am Sonntagabend f√ľhlte ich mich nicht mehr sonderlich wohl in meiner Haut, genauer gesagt in meinem Kopf¬†¬†¬†¬†zwinker¬†¬†¬† am Montag traute ich¬†mir dennoch zu, zur Arbeit zu gehen, aber bereits am Ende des Tages wusste ich, dass ein Arztbesuch wohl unumg√§nglich ist.¬†So habe ich wie erwartet einen gelben Schein bekommen und musste daheim bleiben –¬†mit Tabletten, Inhalationszeug, Tee, Honig, usw. Aber es hat sich gelohnt, denn ich muss noch meine Pillenpackung zu Ende aufbrauchen. Das¬†schaffe ich noch¬†an diesem Wochenende¬†¬†¬† standard ¬†

Ich bin¬†ehrlich gesagt froh, dass es mich nicht in der kommenden Woche erwischt hat, denn nun¬†landen wir in der hei√üen Feiertagsphase¬†¬†¬†¬†lachen¬†¬†¬† zum Gl√ľck, habe ich das Gros der geschenk bereits beisammen¬†¬†¬† standard

2 Antworten zu “Letzte Woche”

  1. HEike sagt:

    oh…du Arme, aber es war auch echt kalt in Dresden…am Sonntagabend war ich ganz sch√∂n durchgefroren..aber ich bin dann doch gesund in Mainz gelandet..das WE war wirklich sch√∂n..danke f√ľr die Bilder…ich habe den Baum geschm√ľckt und werde morgen Geschenke einpacken und Heidesand backen…lGHeike

    Olga antwortet: Du bist ja echt vorbildlich! :0)) bei mir sind die Geschenke alle noch im Haus verstreut bzw. ich warte noch auch ein paar Sendungen, um vollständig vorbereitet zu sein. Aber mit dem Backen klappte es gestern auch bei uns :0)

  2. Anna-in-N. sagt:

    Gute Besserung!!
    …. pass auf dich auf, liebe Olga
    …….. die anderen sind alt genug,
    ………….. dass sie auf sich selbst aufpassen [koennten]

    Ich wuensche mir, dass ich im Laufe der Zeit
    irgendwann den zehnmal-tausendundeine[nacht]
    Olga-Beitrag lesen werde

    Ein 2011tes Vorweihnachtslaecheln von
    -Anna (aus Nashville)

Einen Kommentar schreiben

Click to Insert Smiley

standardzwinkertrauriglachenlachen-xxlkuessenzungezunge-rechtsnixbettelncoolerroetenfragendgelangweiltkrankschlafenschreiensprachlosengelteufelueberraschtunschuldigveraergertverliebtverruecktweinenblumeherzgeschenkuhr