Home     I     Olgas Welt

     
 
 
   

 
Kommentar:   

 
Manchmal hat man eben Lust darauf, etwas zu schreiben   ;0)

 
Web|log,  der;  -s,  <engl.>,  meist abgekürzt mit "Blog"
   
Digitales Tagebuch im Internet. Ein Weblog ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Es ist ein Medium zur Darstellung des eigenen Lebens und von Meinungen zu oftmals spezifischen Themengruppen. Weiter vertieft kann es auch sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrung als auch der Kommunikation dienen und ist insofern mit dem Internetforum sehr verwandt. Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als "bloggen" bezeichnet.

Quelle: http://www.wikipedia.de    


 
2012 10.
Apr

Dieses Jahr ist Ostern den Medien nach kĂ€lter gewesen als Weihnachten 2011. Keine Ahnung, ob das stimmt, denn ich habe mir die Temperaturen vom Dezember nicht gemerkt. Aber der Schneeregen, welcher sich am Samstag kurzzeitig sogar in Schneefall umwandelte, sah schon beeindruckend aus. Auf jeden Fall haben wir unser Vorhaben, am Samstag mit einigen Kumpels zu grillen, recht schnell auf die spĂ€teren, wĂ€rmeren Zeiten verlegt – zumal zwei Teilnehmer von dreien kurzfristig absagen mussten.

Aber wenn ich das Osterwochenende in der richtigen Reihenfolge berichten möchte, dann fÀngt das Ganze eigentlich so an:

Am Donnerstag (der Rest meiner Familie hatte schon „Urlaub“) habe ich noch meine Russisch-Stunde in der VHS gegeben. Dabei schĂŒttete ich die Leute erst mit ernsten Dingen wie Dialoge und Grammatik zu und in den letzten 45 Minuten durften sie dafĂŒr „Scrabble“ in Russisch bzw. Kyrillisch spielen. Anfangs waren sie ziemlich unsicher ob sie das schaffen, aber als ich sie in zwei Mannschaften aufteilte, lief das quasi von allein. Noch nie habe ich diese Leute so eifrig in WörterbĂŒchern blĂ€ttern sehen wie bei diesem Spiel    zwinker

Am Karfreitag fuhren wir zu Kerstin und Elli. Diesen Besuch hatten wir eigentlich schon mehrfach ins Auge gefasst, aber durch die Krankheiten beider Parteien jedes Mal wieder verschoben. Jetzt war es dann endlich soweit und es gab nicht nur die von ihr zubereiteten und von uns mitgebrachten Leckerlies, sondern auch BildvortrĂ€ge ĂŒber unsere Reisen. Wir berichteten ĂŒber den Februarausflug auf Fuerteventura und sie zeigte uns ihre EindrĂŒcke ihres 3-wöchigen Indienaufenthaltes. Sooooo toll !

Am Samstag kam meine Anna zu Besuch. Es war wie immer herzlich ohne Ende. Auch hier wurden Reiseerfahrungen bei leckerem Essen ausgetauscht, denn sie kam erst vor einigen Tagen aus Australien zurĂŒck, wo sie ihre Tochter besucht hat. Ihr hat das Land genau so gut gefallen wie uns    standard
Bei diesem Treffen gab es aber nicht nur das österliche MĂ€sten, sondern auch ein kleines Sportprogramm, denn ich weiß ja, dass sie unheimlich gern tanzt. So schwangen wir zwei bald eifrig unsere Controller und HĂŒften zum Wii-Spiel „Just Dance“. Das war echt lustig und wir sind ganz schön ins Schwitzen gekommen    lachen

Der Ostersonntag war schon vor langer Zeit als Familenostereierundgeschenkesuchtag auserkoren worden. Stephanie traf sich davor noch mit den Leuten ihrer Radio-AG zum gemeinsamen Essen und Quatschen, aber um 15 Uhr wurde sie von ihrer Schwester abgeholt und die beiden sind zusammen nach Hause gekommen.

NatĂŒrlich haben wir die sĂŒĂŸen Osterhasen ins Haus gelassen! Danach gehörte Rest des Tages nur der Familie und wir hatten wirklich wahnsinnig viel Spaß dabei – nicht nur beim Verstecken und beim Suchen    zwinker

Es war schon kurz vor Mitternacht als die Frage gestellt wurde, ob Andrea in ihr Wohnheim gebracht werden möchte oder bei uns ĂŒbernachten will. Sie hat sich recht spontan fĂŒr das Schlafen in der Casa OLCA entschieden und so wurde zugleich der Plan des Ostermontags besiegelt. Auch dieser Tag gehörte dann nĂ€mlich dem gemĂŒtlich-entspannten Familenleben mit einem ewig langen FrĂŒhstĂŒck, RĂŒckenmassagen fĂŒr alle MĂ€dels, Spielen, Rumhopsen nach Noten und einfach nur gediegen chillen … erst am spĂ€ten Nachmittag zog sich unser großes Kind in ihr eigenes Domizil zurĂŒck. Bevor wir ins Bett gegangen sind gönnten wir uns abends zum Abschluß dieses wunderbaren Wochenendes noch einen Film, den Stephanie abgöttisch liebt und welchen wir schon lange nicht mehr gesehen hatten: Roland Emmerichs Endzeitspektakel „2012“.

Und wie war es bei euch so ?

Heute beginnt fĂŒr Carsten und mich eine kurze Arbeitswoche, wĂ€hrend Stephanie noch die VorzĂŒge des SchĂŒlerlebens, spricht eine Woche Osterferien, geniessen darf.

5 Antworten zu “Osterhasen und andere Besucher”

  1. Heike sagt:

    Liebe verspĂ€tet OstergrĂŒĂŸe…und schau mal hier..kannst du dich noch an Kerstin erinnern als wir auf Moritzburg waren? http://mitnadelundfaden.blogspot.de/ Ich habe es gar nicht gemerkt aber beim rechnen wars mir dann klar..mal sehen was mir nettes einfĂ€llt fĂŒr die Kleine..lGHEike

  2. Kerstin Schneider sagt:

    Das war ja lustig, find ich toll. Klasse weiter so

    LG Kerstin

    Olga antwortet: Ja, das war es auf jeden Fall! Wir hatten echt viel Spaß!

  3. eausp sagt:

    Klingt nach schönen Ostertagen. Bei uns wars nicht so spannend. JF wurde pĂŒnktlich an Karfreitag krang und so konnten wir unsere geplante Kurzreise ins Alentejo nicht antreten. War dann auch nicht weiter schlimm, da es Freitag eh nur regnete und Samstag kalt war. Nur Sonntag hatten wir so richtiges FrĂŒhlingswetter mit >20 Grad.
    Den Film ‚Wir kaufen einen Zoo‘ (lĂ€uft in D glaub ich erst im Mai) hab ich mir angeschaut mit Matt Damon und Scarlett Johansson, ganz nette Unterhaltung an einem trĂŒben Wochenende.

    Olga antwortet: Gute Besserung fĂŒr den JF! Das Wetter scheint ĂŒberall sich gleich zu benehmen ;0) Den Film habe ich noch nicht gesehen, weiß auch nicht ob er ein Kinobesuch wert ist. So wie ich uns kenne, wird der Streifen auf unserer LoveFilm-Liste landen ;0)

  4. Kerstin Dietlinde sagt:

    Die Hasen sind ja schnucklig zwinker Die hĂ€tten bei uns auch klingeln dĂŒrfen!
    War sehr schön mit Euch am Freitag… anregend und entspannt wie immer standard
    Die anderen Tage waren … angenehm ruhig (Stimme schonend) und faul… Sonnabend habe ich „Ostereier“ versteckt und verbunden mit den Kommentaren beim Suchen Sonntag war das ein großes VergnĂŒgen. Mal sehen, wie lange ich das noch so machen „darf“… :)

    Olga antwortet: die angenehme ruhigen tage werden bei uns erst am kommenden Wochenende sein – völlig kinderfrei ;0)

  5. Renate sagt:

    SĂŒĂŸ, die beiden OsterhĂ€schen!

    Bei uns am Ammersee war Oster teilweise weiß, die Blumen auf meiner TerrassenbrĂŒstung waren unter einer dicken Schneedecke verschwunden, ein paar hat’s auch erwischt – erfroren.

    Ansonsten lass ich mich vom Wetter nicht verdrießen, außerdem hab ich mehr von meinen Katzen, wenn es regnet oder kalt ist. Denn dann lĂŒmmeln sie mit mir auf dem Sofa rum.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Renate

Einen Kommentar schreiben

Click to Insert Smiley

standardzwinkertrauriglachenlachen-xxlkuessenzungezunge-rechtsnixbettelncoolerroetenfragendgelangweiltkrankschlafenschreiensprachlosengelteufelueberraschtunschuldigveraergertverliebtverruecktweinenblumeherzgeschenkuhr