Home     I     Olgas Welt

     
 
 
   

 
Kommentar:   

 
Manchmal hat man eben Lust darauf, etwas zu schreiben   ;0)

 
Web|log,  der;  -s,  <engl.>,  meist abgekürzt mit "Blog"
   
Digitales Tagebuch im Internet. Ein Weblog ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Es ist ein Medium zur Darstellung des eigenen Lebens und von Meinungen zu oftmals spezifischen Themengruppen. Weiter vertieft kann es auch sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrung als auch der Kommunikation dienen und ist insofern mit dem Internetforum sehr verwandt. Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als "bloggen" bezeichnet.

Quelle: http://www.wikipedia.de    


 
2012 21.
Mai

Diesmal geht es um die Sachen und Erlebnisse, welche bei mir wirklich neu sind.  Das ist ja mehr oder weniger der Grund, warum ich derzeit noch seltener zum Schreiben komme als sonst     unschuldig

Eine Sache davon hat mit meiner Fotoverrücktheit zu tun. Dass ich von Carsten im letzten Frühling eine DSLR für Anfänger bekommen habe, erwähnte ich bereits. Aber nun bekam ich von ihm erneut etwas zwischendurch geschenkt – einen Zoom-Objektiv von Tamron für diese Kamera. Sollte jemand großes Interesse an den technischen Daten haben, kann ich diese gern nachreichen, mir selber geht es dabei viel mehr um die Gefühle. Erstens habe ich mich darüber wie ein kleines Kind gefreut und nach dem einstündigen Spaziergang in der Umgebung kam noch die endlose Begeisterung über die neuen  Möglichkeiten hinzu. Jetzt sind von mir weder die Vögelchen auf den Bäumen, noch die in der Ferne schwebenden Heißluftballons noch in Unterhemd grillende Männer sicher     lachen Ich schätze allerdings, dass nur diese Fotoobjekte den Weg ins weltweite Netz schaffen, welche nicht mit ausgeleierten Boxershorts im eigenen Garten Steaks und Würstchen auf dem Grill brutzeln     lachen

Die andere Sache ist eher sportlicher Natur. Um mein Bestreben nach mehr Fitness in den eigenen vier Wänden zu unterstützen, kam zu den bereits nach und nach ersteigerten Konsole, Kontrollern und etlichen Bewegungsspielen nun auch ein Balance-Board hinzu. Bei den Spielen handelt es sich allerdings ausschließlich ums Tanzen oder maximal Yoga.  Es macht mir wirklich Spaß und jetzt kann ich mich noch mehr austoben als vorher. Jedoch muss ich vielleicht doch zugeben, dass ich am meisten ins Schwitzen komme, wenn ich mit Stephanie „Just Dance“ zusammen spiele, denn sie hat echt Feuer!     standard

Die dritte Sache ist eigentlich keine Sache, sonder eine gute Tat gewesen. Andrea studiert ja Slawistik und in diesem Semester hat sie unter anderen Altkirchenslawisch zu lernen. Ich habe ihr ans Herz gelegt, mal die Russisch-Orthodoxe Kirche zu besuchen um diese Sprache zu hören, denn ich erinnerte mich ganz vage, dass es in meiner Heimat bei den Gottesdiensten so war. Sie hat natürlich sofort mich gefragt, ob ich sie denn begleiten würde und ich willigte ein. Daher standen wir am Sonntag mit Kopftüchern bekleidet an der entsprechenden Kirche in Dresden. Es gab für uns einige Probleme zu bewältigen. Ich war z.B. seit ich in Deutschland lebe nicht in der Kirche, denn atheistisch erzogen, fehlt mir der innere und enge Bezug zur Religion. Außerdem wusste ich, dass man bei den Gottesdiensten dort nicht sitzen kann, sondern die ganze Zeit stehen muss und ein Kniefall war normalerweise ebenfalls an der Tagesordnung. Zum Glück reichte es hierzulande statt dessen einfach eine  leichte Verbeugung     zwinker Ich wusste aber noch, wie man sich bekreuzigt und habe das ganz schnell meiner Großen beigebracht. Wir beiden haben den dreisprachigen: Altkirchenslawisch, Modernrussisch und Deutsch – Gottesdienst im wahrsten Sinne des Wortes sehr gut überstanden und verkrümelten uns nach 2 Stunden eisernen Stehens aus der mit Weihrauch vollgeräucherten Kirche wieder nach Draußen.

Fazit meines Kindes: Es war auf jeden Fall ein Erlebnis, aber sie hat durch die singende Art bei der Predigt nicht mal die deutsche Sprache richtig verstanden. Sie möchte diese Kirche nun in aller Ruhe außerhalb des Gottesdienstes anschauen. Das haben Carsten und ich schon vor ein paar Jahren während der alljährlichen Nacht der Kirchen getan.

Man sieht, es gibt immer wieder etwas Neues bei den Bewohnern von Casa OLCA    zwinker

 

2 Antworten zu “Was es bei mir Neues gibt….”

  1. eausp sagt:

    2 stunden stehen – dauert eine messe so lange?

  2. olga sagt:

    Olga antwortet: Ja, denn diese Messe wurde dreisprachig gehalten.

Einen Kommentar schreiben

Click to Insert Smiley

standardzwinkertrauriglachenlachen-xxlkuessenzungezunge-rechtsnixbettelncoolerroetenfragendgelangweiltkrankschlafenschreiensprachlosengelteufelueberraschtunschuldigveraergertverliebtverruecktweinenblumeherzgeschenkuhr