Home     I     Olgas Welt

     
 
 
   

 
Kommentar:   

 
Manchmal hat man eben Lust darauf, etwas zu schreiben   ;0)

 
Web|log,  der;  -s,  <engl.>,  meist abgekürzt mit "Blog"
   
Digitales Tagebuch im Internet. Ein Weblog ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Es ist ein Medium zur Darstellung des eigenen Lebens und von Meinungen zu oftmals spezifischen Themengruppen. Weiter vertieft kann es auch sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrung als auch der Kommunikation dienen und ist insofern mit dem Internetforum sehr verwandt. Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als "bloggen" bezeichnet.

Quelle: http://www.wikipedia.de    


 
2016 28.
Feb

Zu meinem 45. Geburtstag im letzten November habe ich unter¬†vielen anderen sch√∂nen Geschenken auch¬†eine Eintrittskarte¬†f√ľr ein Rockkonzert bekommen. Ich war hin und weg! Ein Konzert von einem meiner Lieblingss√§nger aus meiner Studienzeit und dazu noch¬†in Begleitung von¬†Anna, meiner besten Freundin, denn das Geschenk war von ihr!

Der S√§nger hei√üt Juri Schewtschuk und er hat Anfang 80er Jahre eine Gruppe namens DDT gegr√ľndet. Ich habe davon zum ersten Mal im¬†Oktober 1988 geh√∂rt. Es hat alles mit einem Lied „–Ē–ĺ–∂–ī—Ć“ (Regen) begonnen, einer wundersch√∂nen Ballade, welche nach wie vor zu meinen Lieblingsliedern nicht nur von dieser Gruppe, sondern¬†f√ľr mich zu den besten Liedern aller Zeiten geh√∂rt¬†…¬†leider kann ich das Video zu dem Lied¬†nicht verlinken, da die GEMA irgendetwas dagegen hat ¬† *grmpf*
Im November 1988¬†fuhr ich mit ein paar Freunden nach Leningrad und habe damals in einer U-Bahnstation Karten f√ľr das Konzert von DDT gekauft. Es¬†war ein grandioses Erlebnis f√ľr eine 18-j√§hrige! Und von einem Kumpel, welcher ebenfalls damals bei diesem Konzert war, den S√§nger pers√∂nlich kannte, ihn nach der Veranstaltung hinter den Kulissen traf und ein Foto¬†machte, bekam ich einen Abzug als Geschenk. Diese Aufnahme habe ich seitdem wie einen Schatz geh√ľtet.

Ihr merkt schon, ich komme nun ins Schw√§rmen, denn ich werde gerade von Erinnerungen an meine Jugendzeit √ľberflutet¬†¬†¬† unschuldig

Zur√ľck zu den jetzigen Zeiten. Am Freitag war es endlich an der Zeit, mein Geschenk einzul√∂sen. Anna und ich trafen uns lange genug im Voraus und fuhren zum Veranstaltungsort. Nat√ľrlich haben wir dort jede Menge Bekannte, vorrangig aus russischsprachigen Kreisen, getroffen. Es gab¬†Sitzplatznummern, was ich f√ľr ein Rockkonzert zwar etwas komisch¬†fand, aber am Ende f√ľr uns auch ein paar¬†Vorteile hatte, z.B. mussten wir keinen Kampf um die besten (Steh-)Pl√§tze ausfechten ¬† ¬†zwinker ¬† ¬†. Und so hatten wir noch gen√ľgend Zeit f√ľr ein paar Bilder vor dem Konzert¬†¬†¬† lachen

Ich zusammen mit Anna …

IMG_0014

… und ich allein mit meinen Pommesgabeln ¬† ¬†lachen

IMG_0017

Das Konzert war spitze: es ging √ľber 2 Stunden samt¬†einer 5-min√ľtigen Pause und begann sogar mit meinem Lieblingslied. Es wurden im Laufe des Abends viele alte Lieder gesungen und nat√ľrlich auch neue. Au√üerdem¬†hat Juri Schewtschuk einige Gedichte vorgelesen und ich finde, er ist ein¬†gro√üartiger Poet.

IMG_0052_bearbeitet-1

IMG_0058

Es waren nicht alle sechs Teilnehmer von DDT angereist Рzusammen mit dem Sänger waren sie nur zu dritt, aber es war immer noch großartig!

IMG_0039

Nach dem Konzert blieb noch eine Handvoll Fans da, um ein Autogramm von ihm¬†zu bekommen. Nat√ľrlich waren auch Anna und ich unter ihnen. Nun habe ich auf dem Bild von 1988 ein Autogramm aus 2016 stehen und bin verdammt stolz darauf ¬† ¬†standard

IMG_0083

Es war soooooo toll, denn ich habe mich dank Annas Geschenk¬†und dem Auftritt von DDT¬†einen Abend lang mal wieder wie 18 gef√ľhlt¬†¬†¬† zwinker



2016 24.
Feb

Ich habe¬†jetzt hier urlaubsbedingt zwei Wochenenden lang nix geschrieben, aber¬†nun m√∂chte ich mich auf jeden Fall wieder zur√ľckmelden und euch vielleicht auch ein wenig neidisch auf unsere vergangene Woche samt der¬†beiden blogfreien Wochenenden machen¬†¬†¬† zwinker

Dieses Jahr hatten Carsten und ich am Valentinstag ein Jubil√§um zu feiern: vor genau 10 Jahren haben wir in Las Vegas¬†geheiratet. Zum Feiern und um ein wenig Urlaub zu haben, entschieden wir uns diesmal nach Gran Canaria zu fliegen. Dort gibt es √ľberraschenderweise¬†auch einen Las Vegas¬†¬†¬† lachen

IMG_0264

Das Foto wurde direkt an unserem Hochzeitstag, dem ber√ľhmt-ber√ľchtigten 14. Februar, aufgenommen¬†¬†¬† verliebt

Gebucht haben wir ein Hotel mit All-Inclusive-Verpflegung, allerdings nicht, weil wir so verfressen sind, sondern weil¬†es sich in der Winterferienzeit tats√§chlich¬†preislich als beste Option herausstellte. Aus den Erfahrungen, die wir schon bei unserem 3. Hochzeitstag in einer AI-Anlage in Antalya gemacht haben, buchten wir diesmal gleich einen Mietwagen dazu. Wir sind eben f√ľr ein¬†ununterbrochenes Bleiben in einem begrenzten Hotelareal und die allmorgendliche Handtuchschlacht um die Liegen nicht geeignet.

IMG_1370

Wir wollen eben lieber¬†so viel wie m√∂glich sehen und erleben! Und das ist uns auf jeden Fall gelungen, denn in 8 Tagen ca. 1200 gefahrene Kilometer auf einer Insel mit 50 km Nord-S√ľd- und 50 km Ost-West-Ausdehnung zu schaffen,¬†ist schon eine Kunst, oder nicht ?

Ich muss sagen, Gran Canaria ist eine tolle Insel, wenn man Strand- und Bergurlaub verbinden m√∂chte. Im S√ľden der Insel hat man traumhafte Sandd√ľnen und dazu passenden¬†Str√§nde. Nat√ľrlich darf man den¬†Leuchtturm von Maspalomas nicht unerw√§hnt lassen¬†¬†¬† zwinker

IMG_0415

Etwas n√∂rdlicher hat man echt tolle Berg- und K√ľstenlandschaften:

IMG_0659

Nat√ľrlich mit zahlreichen Serpentinenstra√üen, welche Carsten immer wieder gern als Herausforderung angesehen hat¬†¬†¬† zwinker

IMG_1922

Man konnte sich frische Meeresluft um die Nase wehen lassen:

IMG_0759

Wir haben nach langer Zeit auch mal wieder Sonnenuntergänge am Meer genossen:

IMG_0535

Auf unserer R√ľckkehr nach einer Bergtour hielten wir in der absoluten Dunkelheit an einem menschenleeren Parkplatz an und beobachteten v√∂llig fasziniert einen wolkenfreien Himmel voller Sterne:

IMG_1008

Oft war die Sicht am Tage so klar, dass man sehr weit in die Ferne gucken und sogar den Berg Teide auf Teneriffa entdecken konnte:

IMG_1254

Ein Berg auf Wolken gebettet Рich fand das einfach nur märchenhaft schön!

IMG_1287

Unterwegs hielten wir nat√ľrlich gerne¬†mal an, um irgendetwas zu essen und dabei das zu probieren, was wir bis dato noch nicht kannten, z.B. Gofio (auf dem Bild rechts)

IMG_0867

Ein paar Vorz√ľge der AI-Verpflegung haben wir nat√ľrlich doch¬†genossen. Wir waren allerdings meistens nur zum Fr√ľhst√ľck und zum Abendessen da, doch nach einem erlebnisreichen Ausflugstag schmeckten uns jeden Abend¬†die alkoholischen und alkoholfreien Cocktails von der Poolbar (bis Mitternacht ge√∂ffnet) richtig gut¬†¬†¬† zwinker

IMG_2045_bb2

F√ľr mich war dieser Urlaub eine Erholung f√ľr Leib und Seele, ich habe ja endlich mal wieder tagelang das Meer, Palmen und strahlend blauen Himmel gesehen¬†¬†¬† lachen

IMG_2302

Carsten war ebenfalls sehr von unserem Kurzurlaub angetan. Oder habt ihr bei diesem Bild eine andere Meinung    zwinker  ?

IMG_0706

Aber nun ist unser Ausflug in die vorgezogene Sommerfrische leider schon wieder vorbei und wir tragen auf den Stra√üen der Stadt erneut¬†dicke Jacken und ziehen f√ľrs Radfahren warme Handschuhe an. Der Fr√ľhling scheint allerdings schon unterwegs zu sein, denn man kann bereits Schneegl√∂ckchen und Krokusse sehen. Es wird bestimmt nicht mehr lange dauern, bis die richtige W√§rme auch bei uns ankommt – auf jeden Fall hoffe ich sehr darauf!



2016 07.
Feb

Das erste Fotoprojekt des Jahres hat an sich eine sch√∂ne Nebenwirkung – nach seinem Abschluss hat man eine gut gef√ľllte Vorratskammer im eigenen 2-Personen-Haushalt √ľbrig und man macht sich auf die Suche nach¬†Ideen, was man daraus Sch√∂nes und auch Exotisches kochen k√∂nnte.

Aber zuerst wurden nat√ľrlich allerhand K√∂rner – Getreide, Gew√ľrze und H√ľlsenfr√ľchte –¬†nach M√∂glichkeit sch√∂n angerichtet und fotografiert. Ganz ehrlich, gerade die Bohnen sehen bereits allein f√ľr sich ganz h√ľbsch aus, wie z.B. diese Augenbohnen:

IMG_0067

Und auch Wachtelbohnen fand ich sehr schnuckelig:

IMG_0073-1

Die roten Linsen sind immer wieder ein besonders auffälliger Hingucker:

IMG_0002

Zusammen mit den hinzugef√ľgten gr√ľnen Mungob√∂hnchen, gelben Erbsen und weinroten Kidneybohnen sieht die Farbpalette dann so aus:

IMG_0011

Oder kombiniert mit schwarzen Urdubohnen und recht unscheinbaren Graupen wird solch ein Bild daraus:

IMG_0057

Habe ich die Graupen unscheinbar genannt? Damit habe ich ihnen wohl etwas Unrecht getan, denn sie verf√ľgen schon von selbst¬†√ľber eine vornehme Bl√§sse und sind gut gepudert¬†¬†¬† zwinker

IMG_0071

Man darf ja die Welt nicht nur so in Schwarz und Weiß sehen, wie man es vielleicht durch die Reiskörner kennenlernte:

IMG_0049_bearbeitet-1

Denn es gibt auch eine rotbraune Version von dieser Getreideart:

IMG_0004

Man k√∂nnte fast meinen, dass diese Reissorte mit dem Buchweizen verwandt w√§re. Die Farbe passt, lediglich die Form unterscheidet sich … das allerdings wiederum ziemlich stark:

IMG_0118

In die gleiche Farbpalette kann man genau so gut einen Anisstern samt dem darin enthaltenen Samen einf√ľgen:

IMG_0102-2_bearbeitet-1

Beim schwarzen Pfeffer stimmt der Name allerdings nicht so ganz, oder bin ich die Einzige, welche auch bei diesen Körnern eine leichte bräunliche Färbung entdeckt?

IMG_0128

Der rote Pfeffer ist dagegen ein starker Farbtupfer und f√ľhlt sich auch in der N√§he des Rotweins nicht schlecht gestellt:

IMG_0102-1

Im Vergleich zum Wein l√§sst mich allerdings ein umgekipptes Glas mit rotem Pfeffer recht entspannt f√ľr Fotos bleiben¬†und nicht hektisch nach T√ľchern und Salz suchen ¬† ¬†zwinker

IMG_0086

Am Ende der Fotosession landeten alle … na gut … fast alle ¬† ¬†zwinker ¬† ¬†K√∂rnchen ganz ordentlich in den Beh√§ltern:

IMG_0083

Nach diesem Projekt habe ich all die großen und kleinen Körner richtig in mein Herz geschlossen und so wie es aussieht, konnte ich ihres ebenfalls erobern    zwinker

IMG_0035

Jetzt werde ich mal passende Rezepte aussuchen und dank derartiger gesunder Ern√§hrung k√ľnftig meinem Mann und mir jede Menge Gutes tun¬†¬†¬† standard
Sollte jemand ein oder mehrere leckere¬†Rezepte f√ľr die¬†gezeigten H√ľlsenfr√ľchte & Co haben, w√ľrde ich mich sehr dar√ľber freuen! Ihr d√ľrft sie sehr gerne hier in den Kommentaren hinterlassen …