Home     I     Olgas Welt

     
 
 
   

 
Kommentar:   

 
Manchmal hat man eben Lust darauf, etwas zu schreiben   ;0)

 
Web|log,  der;  -s,  <engl.>,  meist abgekürzt mit "Blog"
   
Digitales Tagebuch im Internet. Ein Weblog ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Es ist ein Medium zur Darstellung des eigenen Lebens und von Meinungen zu oftmals spezifischen Themengruppen. Weiter vertieft kann es auch sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrung als auch der Kommunikation dienen und ist insofern mit dem Internetforum sehr verwandt. Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als "bloggen" bezeichnet.

Quelle: http://www.wikipedia.de    


 
2016 01.
Jul

Ein heutiges FundstĂŒck aus der Rubrik „WOW !“ hat mich zu dieser kleinen OLCA-Episode animiert … was mal als Handstreich angefangen hat, wurde schon vor ein paar Monaten weiterentwickelt und ist nach dem heutigen Stand sogar noch ausbaufĂ€hig !

Bis Ende Februar 2016 haben Olga und ich jeden Freitagnachmittag den Wochen(end)-Einkaufszettel aus dem GedĂ€chtnis und mit prĂŒfendem Blick in den KĂŒhlschrank per Hand auf einem Notizblockklotzzettel (ach, ein so herrlich deutsch zusammengesetztes Wort) ausgefĂŒllt – wie z.B. diesen hier:

einkaufszettel1

Danach kam uns die Idee, wenigstens die immer wiederkehrenden Dinge als gegeben bzw. optional auf DinA6-GrĂ¶ĂŸe (4fach-Ausdruck auf DinA4 und dann zurechtgeschnitten) vorgedruckt zu haben, um nicht doch mal etwas Wichtiges zu vergessen – das ist z.B. der von heute, nachdem schon die ersten Waren eingesammelt wurden:

einkaufszettel2

Jeder, der bislang diesen Vordruck bei uns an der Pinnwand gesehen hat, verdrehte ein wenig die Augen und dachte sicherlich mit einem LÀcheln an die allseits bekannte Listengeilheit und Organisationswut der OLCAs. Aber heute haben wir im Kaufland tatsÀchlich noch DIE Steigerung gefunden:

einkaufszettel3

So eine Herausforderung kann man natĂŒrlich nur annehmen und deswegen bastel ich auch gerade an einer DinA3-Version mit Gang- und Lageplan des Kauflands inklusive aller NotausgĂ€nge und Ruheinseln    ;o)    wĂ€re doch gelacht !

In diesem Sinne wĂŒnschen die OLCAs allen Lesern ein ruhiges und einfallsreiches Wochenende !

Eine Antwort zu “Carstens Gastbeitrag: Einkaufszettel deluxe”

  1. Anna in N. sagt:

    hihihihi
    Schoene Geschichte …. ich versuche ebenfalls meinen Einkaufszettel so zu schreiben, dass er meiner logischen Supermarktwegstrecke entspricht.
    Ich habe an der Kuehlschrankseite einen großen Zettel auf dem ich notiere, wenn etws „zu Ende geht“ … entsprechend schreibe ich dann meine Einkaufsliste.
    Aber so vor-organisiert, wie ihr es seid, bin ich nicht und mein kleiner Einpersonenhaushalt hat das auch immer sehr gut durchgestanden. Ich kaufe „natuerlich“ nicht nur das, was auf der Liste steht, ber ganz ohne Liste kaufe ich selten ein.

    Zusatzerklaerung: … ich kann nach meiner taeglichen morgendlichen Parkrunde mit Freundinnen zum Supermarkt, weil dieser fast auf meinem Heimweg liegt.
    …. und als „richtige Amerikanerin“ fahre ich die 3-5 km (Entfernung richtet sich nach Parkeingang) mit dem Auto, denn von mir bis dorthin gibt es weder Fuß- noch Radwege.

Einen Kommentar schreiben

Click to Insert Smiley

standardzwinkertrauriglachenlachen-xxlkuessenzungezunge-rechtsnixbettelncoolerroetenfragendgelangweiltkrankschlafenschreiensprachlosengelteufelueberraschtunschuldigveraergertverliebtverruecktweinenblumeherzgeschenkuhr