Home     I     Olgas Welt

     
 
 
   

 
Kommentar:   

 
Manchmal hat man eben Lust darauf, etwas zu schreiben   ;0)

 
Web|log,  der;  -s,  <engl.>,  meist abgekürzt mit "Blog"
   
Digitales Tagebuch im Internet. Ein Weblog ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Es ist ein Medium zur Darstellung des eigenen Lebens und von Meinungen zu oftmals spezifischen Themengruppen. Weiter vertieft kann es auch sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrung als auch der Kommunikation dienen und ist insofern mit dem Internetforum sehr verwandt. Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als "bloggen" bezeichnet.

Quelle: http://www.wikipedia.de    


 
2011 15.
Jan

Ich habe ja schon erw√§hnt, dass Stephanie erneut an einem Theaterprojekt teilnimmt. Langsam nimmt das St√ľck¬†Gestalt an. Dass es ein Ball werden soll, wissen wir schon lange, aber¬†zu einem Ball geh√∂rt nat√ľrlich¬†auch¬†eine entsprechende Musikbegleitung. Der Regisseur und seine¬†Crew haben sich ausgedacht, dass man im Rahmen dieses Kunstprojektes diversen Schulbands die Chance geben kann, √∂ffentlich¬†aufzutreten. Aber wie entscheidet man, welche Bands nun dazu passen?¬†Da erinnert man sich zwangsl√§ufig an die¬†immer wieder aufflammende Superstar¬†& Co Shows und organisiert einfach ein Band-Contest, damit die Schauspieler abstimmen k√∂nnen, welche sie dabei haben wollen.

Es haben sich insgesamt 30 (!)¬†Musikgruppen gemeldet, obwohl man mit maximal 10 gerechnet hat. Nun ist Stephanie genau so, wie die anderen Mitspieler in dem St√ľck,¬†damit besch√§ftigt, von jeder Band 3 Lieder bzw. ca. 20 min. anzuh√∂ren und danach¬†ihre Stimme abzugeben. Man sieht, es geht auf jeden Fall viel humaner zu, als bei Dieter Bohlen, denn es gibt keine beleidigenden Urteile in der √Ėffentlichkeit, sondern eine geheime Abstimmung.

Es war jedoch nicht möglich alle Bands im Theater anzuhören, ohne den laufenden Betrieb zu behindern. Deswegen hat man einen Block der Auftritte in den benachbarten Club Beatpol verlegt und die Jugendlichen dazu animiert noch mehr Zuschauer zu organisieren. So kam es, dass auch Andrea, Carsten und ich dahin gegangen sind.

Ich muss sagen, dass ich √ľber die Auftritte¬†positiv √ľberrascht war, denn die meisten klangen wirklich gut, sowohl stimmlich als auch musikalisch. In der ersten Band waren sogar zwei M√§dchen aus Stephanies Grundschulzeit und in der dritten¬†sang der Ex-Freund von Andreas Kumpeline. Die zwei Stunden vergingen wirklich schnell!¬† Carsten und ich nutzten nat√ľrlich noch die Gelegenheit und haben uns ein eigenes Bild √ľber Stephanies Schauspielertruppe machen k√∂nnen. Witzigerweise stimmen unsere Beobachtungen mit denen¬†unserer Kleinen √ľberein. Au√üerdem lernte ich noch eine weitere Freundin meines Kindes pers√∂nlich kennen, also kann ich diesen Abend wirklich als Erfolg verbuchen.

Leider habe ich w√§hrend dieser Veranstaltung die aktuelle Folge von „Wer wird Million√§r?“ verpasst. Dort hat n√§mlich die Freundin von „meinem“ ehemaligen Azubi 64.000 EUR gewonnen. Aber dank Internet bzw. RTL-Mediathek bin ich jetzt¬†doch noch¬†informiert, wie alles gelaufen ist und wie¬†die mir bekannten Dresdner¬†ausgesehen haben.¬†¬†¬† lachen¬†¬†¬†¬†Die Beatpolauftritte h√§tte ich dagegen niemals nachholen k√∂nnen …

Einen Kommentar schreiben

Click to Insert Smiley

standardzwinkertrauriglachenlachen-xxlkuessenzungezunge-rechtsnixbettelncoolerroetenfragendgelangweiltkrankschlafenschreiensprachlosengelteufelueberraschtunschuldigveraergertverliebtverruecktweinenblumeherzgeschenkuhr