Home     I     Olgas Welt

     
 
 
   

 
Kommentar:   

 
Manchmal hat man eben Lust darauf, etwas zu schreiben   ;0)

 
Web|log,  der;  -s,  <engl.>,  meist abgekürzt mit "Blog"
   
Digitales Tagebuch im Internet. Ein Weblog ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Es ist ein Medium zur Darstellung des eigenen Lebens und von Meinungen zu oftmals spezifischen Themengruppen. Weiter vertieft kann es auch sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrung als auch der Kommunikation dienen und ist insofern mit dem Internetforum sehr verwandt. Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als "bloggen" bezeichnet.

Quelle: http://www.wikipedia.de    


 
2013 07.
Mai

Der Monat ist schon seit einigen Tagen vorbei und nun ist es an der Zeit die Ergebnisse meiner Fish-Eye-Experimente zu präsentieren     lachen

Ich habe schon vorher mit diesem Objektiv geübt und festgestellt, dass unsere Zusammenarbeit noch nicht so optimal ist. Die Wirkung war oft zwar toll, aber die Schärfe ließ einfach zu wünschen übrig. Alle Tipps aus dem Internet fruchteten bei mir nicht wirklich, worauf ich natürlich extrem an meinem Können gezweifelt habe.

Darum habe ich diesmal lieber auf meinen Mann gehört, statt wie in einem Forum empfohlen, die ganze Optik auseinander zu friemeln und irgendwelche drei ominösen Schrauben anders einzustellen. So stand ich eines schönen Morgens am Fenster zum Garten … mit der Kamera auf dem Stativ und einer Liste in der Hand, in der ich die Nummer der Aufnahme, die Blende und die Entfernung notierte. Nach dem Durchgucken aller Bilder mit allen möglichen Kombinationen haben wir herausgefunden, dass die Entfernungsmarke von 0,4 plus Blende 5,6 die schärfsten Aufnahmen ergeben. Später fand ich noch heraus, dass die  Blende natĂĽrlich den Lichtverhältnissen angepasst werden soll und kann     lachen     das Eichhörnchen ernährt sich eben recht mĂĽhsam     zwinker

So, und nun die Bilder. Teil 1 – im eigenen Garten:

Grüne Wiese mit Gänseblümchen:

IMG_0004

Meinen einzigen Gartenzwerg bekam ich zum 20. Jahrestages meines Deutschlandaufenthaltes – man beachte die frischen Bretter rechts hinter seinem RĂĽcken, welche mein Schatz mit viel SchweiĂź, MĂĽhe und Liebe vor ein paar Wochen neu eingesetzt hat     verliebt     )

IMG_0007

 Magnolie

 IMG_0018

Frischer Sand fĂĽr meine Sommerterrasse (inzwischen sind die KĂĽbel wieder leer und meine Platten vom Sand ĂĽberdeckt – ich will endlich Sonne und Wärme, um barfuĂź darauf laufen zu können!

IMG_0024

 Teil 2: Ich gönnte mir an einem schönen sonnendurchfluteten Tag einen Spaziergang in Plauen:

So gesehen ist Erotik eine fast runde Sache     zwinker

IMG_0025

Ein Kreisverkehr in seiner vollen Pracht:

IMG_0027

Bei diesem Ortsamt kommt man sich bestimmt ganz klein vor :

IMG_0032

Nachdem ich mir diesen Garten angesehen habe, war ich mit dem Zustand meines eigenen hoch zufrieden – mein Rasen ist z.B. viel grĂĽner!     lachen

IMG_0044

Manche Zaunelemente haben sich als perfekte Umrahmung für Gebäude erwiesen:

IMG_0059

Leider konnte ich aufgrund der knappen Zeit diese einladende Bank nicht zum Ausruhen und Lesen nutzen. Die Stelle habe ich mir allerdings gut gemerkt und hoffe, dass ich darauf noch eine oder andere Geschichte mit meinem Kindle lesen kann     zwinker

IMG_0079

Teil 3: Ein Training der Irish Dance Company mit der Erkenntnis, dass man mit einem Fish-Eye-Objektiv in der Hand ganz nah auf die Menschen zugehen sollte.

IMG_0349

Aber aus der (relativen) Ferne wirkt der Tanzsaal fast unendlich und der Spiegel hat ebenfalls eine beeindruckende Größe:

IMG_0439

Es machte ebenfalls viel Spaß die Tänzerinnen beim Hopsen in Einsamkeit

IMG_0387

…oder in einer Reihe zu fotografieren:

IMG_0198

Teil 4: meine Favoriten dieses Projekts sind offene Fenster.  Ich mag diese Art der Verzerrung!

IMG_0130

Der Blick aus dem gleichen Gebäude, aber etwas später und zur gegenüberliegenden Seite:

IMG_0446

Die Suche nach Motiven für mein Mai-Vorhaben ist relativ leicht: Blumen und Blätter. Aber noch vor ein paar Wochen habe ich meine Zweifel gehabt, ob nach einem derart langem und strengen Winter wie dieses Jahr überhaupt etwas blühen wird. Ich schätze, mein größtes Problem bei der Präsentation der Ergebnisse wird die Auswahl aus den zahlreichen Aufnahmen sein, denn ich habe bereits etliche davon im Kasten bzw. auf dem Rechner     zwinker

4 Antworten zu “Fotojahresplan – April”

  1. eausp sagt:

    Interessant! Mit Fischauge habe ich noch nie fotografiert. Am besten gefällt mir das Zaunumrandungsbild.

    Olga antwortet: durch diese Linse sieht die Welt wirklich rund aus! Musst du mal ausprobieren – ganz anderes RaumgefĂĽhl!

  2. BĂĽnzessin Schatz sagt:

    Das Ortsamt Foto und das „Zaunumrandungsgebäude“Bild, sind meine absoluten Favoriten. Toll, was wieder fĂĽr geniale Bilder herausgekommen sind. Und natĂĽrlich nicht zu vergessen, die schönen Aufnahmen vom Tanztraining. LG standard

    Olga antwortet: Liebe Manu, vom Tanztraining gebt es wesentlich mehr Bilder, da musst du die Ines gaaanz lieb fragen, ob du sie auch alle sehen darfst ;) Es hat auch unglaublich viel Spaß gemacht, bei euch das Mäuschen spielen zu dürfen ;)

  3. stephie sagt:

    haha das teil raubt mir manchmal auch den letzten nerv XD
    habe auch noch nicht die beste entfernung herausbekommen und solche testbilder haben mir auch noch keine erkentnis gebracht, sah irgendwie immer alles gleich aus

    Olga antwortet: Es tröstet mich wirklich zu wissen, dass es nicht ausschließlich an meiner Unfähigkeit liegt ;) Aber die Testreihe hat schon deutlich gezeigt, was halbwegs geht und was gar nicht in Frage kommt :)

  4. stephie sagt:

    was ist denn bei dir das naheste was scharf zu stellen geht?

    man sagt ja ab 30cm, aber bei tieren ist es zb viel zu weit weg, da muss die schnauze quasi an der linse sein damit es gut aussieht

    alles weiter weg ist käse, nur bekommt man es so nah nicht scharf mhh wobei ich mir einbilde schon bilder gemacht zu haben wo es so nah ging, nur heute ging es total in die hose bei einem hund :D

    Olga antwortet: Nähe geht bei mir auch nicht. Vielleicht sollte ich das Experiment auch mit den naheliegenden Objekten mal durchführen. Hundenasen, lesbare Buchrücken im Regal usw. sind bei mir jeden Falls auch nix geworden

Einen Kommentar schreiben

Click to Insert Smiley

standardzwinkertrauriglachenlachen-xxlkuessenzungezunge-rechtsnixbettelncoolerroetenfragendgelangweiltkrankschlafenschreiensprachlosengelteufelueberraschtunschuldigveraergertverliebtverruecktweinenblumeherzgeschenkuhr