Home     I     Olgas Welt

     
 
 
   

 
Kommentar:   

 
Manchmal hat man eben Lust darauf, etwas zu schreiben   ;0)

 
Web|log,  der;  -s,  <engl.>,  meist abgekürzt mit "Blog"
   
Digitales Tagebuch im Internet. Ein Weblog ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Es ist ein Medium zur Darstellung des eigenen Lebens und von Meinungen zu oftmals spezifischen Themengruppen. Weiter vertieft kann es auch sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrung als auch der Kommunikation dienen und ist insofern mit dem Internetforum sehr verwandt. Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als "bloggen" bezeichnet.

Quelle: http://www.wikipedia.de    


 
2014 05.
Apr

Bei meinem MĂ€rz-Thema sollte es hauptsĂ€chlich um verschiedene Architekturfeinheiten gehen. Dresden hat ja zum GlĂŒck nicht nur prachtvolle BarockgebĂ€ude zu bieten, sondern auch Kunstwerke der Moderne aus Glas, Stahl und Beton.

Mein erstes „Opfer“: das Dresdner WTC. NatĂŒrlich ist unser World Trade Center nicht so berĂŒhmt und hoch, wie das in NYC, aber immerhin hat es aus meiner Sicht etwas Cooles als Bauwerk zu bieten:

wtc1

Diese Ecke gefiehl mir irgendwie schon immer:

WTC2

An einem weiteren Bauwerk habe ich mich recht lange aufgehalten, denn dort gibt es einfach zu viele Ecken und Kanten    lachen    das Dresdner Congress Center

ZunÀchst einfach nur Steinstufen:

kongress3

Über sie kommt man auf das obere Plateau:

kongress5

 Dort gelang es mir, nicht nur einige schmucke Rechtecke zu fotografieren, sondern auch ein paar spitze Winkel:

kongress6

Aber die rechtwinkligen Sachen waren nun mal wirklich sehr schick!

kongress8

Da ich ein absoluter Fan von Spiegelungen bin, kann ich mich einfach nicht beherrschen und muss hiermit die Skyline der Dresdner Altstadt (mit)zeigen:

kongress11

Und auch die Yenidze einmal spiegelverkehrt:

kongress12

Danach habe ich mal das Fish-Eye-Objektiv aufgesetzt    lachen

kongress18

Der Blick auf die Straße:

kongress21

Damit wirkt das Dach einfach nur herrlich schrÀg!

kongress32

Viele Wege fĂŒhren nach Rom, aber einer fĂŒhrte mich zum wohl umstrittendsten Bauprojekt dieser Stadt:

weg3

Unterwegs sprangen so manche Motive direkt ins Auge:

balkons

Als wir am Ziel waren – die WaldschlĂ¶ĂŸchenbrĂŒcke – leuchtete mir ein, warum sich manche Leute unter BrĂŒcken wohl fĂŒhlen, denn der Blick ist einfach klasse:

brĂŒcke5

Auch diese Perspektive finde ich sehr beeindruckend:

brĂŒcke7

Selbst wenn man nicht mehr direkt unter der BrĂŒcke steht, wirkt sie einfach gigantisch:

brĂŒcke10

 Habe ich nicht gesagt, dass es Leute gibt, welche gern unter BrĂŒcken hocken?    zwinker    und das sind nicht unsere Kinder …

brĂŒcke12

 Die Abendstimmung haben wir dann wieder von der „oberen Etage“ aus genossen:

brĂŒcke14

Und bei dieser romantischen Note möchte ich meine Exkursion durch eine kleine Auswahl der Linien, Ecken und Kanten von Dresden zu einem Ende fĂŒhren.

NatĂŒrlich habe ich wesentlich mehr Bilder gemacht als die hier gezeigten, aber das schrieb ich ja bestimmt schon immer dazu    zwinker

Eine Antwort zu “Fotojahresplan 2014 – Ecken, Kanten und Linien”

  1. eausp sagt:

    Sehr schöne Fotos, da wÀre ich gerne mitgekommen um auch zu fotografieren!

    Olga antwortet: Danke, liebe Eva! Klar, du kannst jederzeit mitkommen zum Knipsen – in Dresden gibt es unzĂ€hlige schöne Ecken! :)

Einen Kommentar schreiben

Click to Insert Smiley

standardzwinkertrauriglachenlachen-xxlkuessenzungezunge-rechtsnixbettelncoolerroetenfragendgelangweiltkrankschlafenschreiensprachlosengelteufelueberraschtunschuldigveraergertverliebtverruecktweinenblumeherzgeschenkuhr