Home     I     Olgas Welt

     
 
 
   

 
Kommentar:   

 
Manchmal hat man eben Lust darauf, etwas zu schreiben   ;0)

 
Web|log,  der;  -s,  <engl.>,  meist abgekürzt mit "Blog"
   
Digitales Tagebuch im Internet. Ein Weblog ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Es ist ein Medium zur Darstellung des eigenen Lebens und von Meinungen zu oftmals spezifischen Themengruppen. Weiter vertieft kann es auch sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrung als auch der Kommunikation dienen und ist insofern mit dem Internetforum sehr verwandt. Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als "bloggen" bezeichnet.

Quelle: http://www.wikipedia.de    


 
2015 09.
Feb

*räusper*    Die Feiertage sind allesamt vorbei, der so mühsam geschmückte Baum ist Geschichte und das Wetter draußen tut sich immer noch so komisch. Da sitzen auch Bären gern bei Sommerfotos und erinnern sich an die warmen Tage. Dabei fiel dem Kleinen Dinkelmann und mir auf, dass wir euch ja noch nie von unseren Abenteuern in NRW berichtet haben. Unsere Bärenmutti hat das zwar noch geschafft, aber wir haben da wohl schon wieder andere Bärenpläne geschmiedet. Um so besser! Nun können wir euch alle an den Erinnerungen von unserem damaligen Kurzurlaub teilhaben lassen    zwinker

Aaaaalso, wir, Heini und Kleiner Dinkelmann, waren bei der 4-tägigen Reise im Mai mit dabei und haben allerhand gesehen und erlebt. Zum Beispiel haben wir das riesige Herrmanndenkmal mit den eigenen Knopfaugen gesehen:

Herrmanndenkmal01

Und auch an der beeindruckenden Möhnetalsperre waren wir

Möhnetalsperre01

Da oben, in dem Turm, haben die Menschen ein Gittertor mit unfassbar vielen Vorhängeschlössern behangen:

Möhnetalsperre03

Und in Wuppertal sind wir sogar mit der Schwebebahn gefahren … vor uns hat das wohl auch mal Elefant namens Tuffi versucht, aber der ist einfach mittendrin in der Fahrt ausgestiegen und gleich mal in die Wupper gefallen – so blöd waren wir nicht! Wenn die Bären schon nicht so gut fliegen können, dann können sie mit dieser Bahn zumindest völlig entspannt über die Erde und das Wasser schweben:

Wuppertal02

Ganz toll war auch unser Ausflug zu den Externsteinen. Die haben wir uns erst einmal lieber von Weitem angesehen:

Externsteine09

Danach kletterten wir doch mal da rauf, denn ein Bär hat sicherlich keine Angst vor Bärgen!

Extersteine02

Oben waren wir ganz schön platt und haben uns ein wenig in der Sonne erholt:

Extersteine04

Das war richtig gut, denn so waren wir im Anschluss fit für eine Wanderung auf diesem bärigen Weg. DEN konnten wir doch nicht ausfallen lassen!

Extersteine06

Wir waren auch in Münster. Das Schloss dort ist echt der Hammer!

Münster1

Aber die Innenstadt war ganz schön nass … beim Fotografieren bekamen wir andauernd einen nassen Pops.

Münster04

Und dann haben wir eine Übärfrau entdeckt. Sie war riesig, aber die kleinen Leutchen um sie herum waren echt klasse! Einer Frau habe ich den Kopf mehr als verdreht, sie hat ihn meinetwegen beinah ganz verloren:

Münster08

Wir zwei haben dem Völkchen auch beim Schrauben geholfen. Kleiner Dinkelmann hat dafür extra die Bauanleitung gelesen:

Münster14

Ich habe mich da lieber als Praktiker eingebracht:

Münster11

Nach dem Feierabend durften wir dann sogar FEUCHTfröhlich mitfeiern:

Münster17

Die Münsteraner verstehen sowieso ganz viel vom Essen und Trinken: Brot gibt es hier in Hülle und Fülle … ich konnte mich echt nicht entscheiden!

Münster06

Darum haben wir uns lieber einen Kakao und einen Latte Macchiato organisiert:

Münster22

Danach haben wir statt eines eigenen Verdauungspaziergangs lieber am Ufer des Aasees (der heißt echt so!) den anderen beim Spazierengehen zugeschaut und ein wenig gelästert – wer das selber nie gemacht hat, soll eine Zimtschnecke nach uns werfen!

Münster21

Aber die spannendsten Sachen haben wir dann im Römermuseum in Xanten erlebt. Erst haben wir geguckt, wie die Römer so gelebt haben. Keine Teddys im Bett!!! Kein Wunder, dass sie ausgestorben sind!

Xanten03

Auch im Bad gab es keine Spur von unseren Vorfahren:

Xanten07

Wir haben sogar in den Krügen im Vorratskeller nachgesehen

Xanten01

und waren bereit dafür auch ganz tief unter die Erde zu gehen, aber der Zugang war leider versperrt:

Xanten08

Dann haben wir eine Tafel entdeckt, haben sie durchgelesen und stellten fest, dass auch hier keine Bären erwähnt werden – unsere Suche hätte bestimmt nie zum Erfolg geführt:

Xanten26_bearbeitet-1

Darüber musste ich erst einmal in aller Ruhe nachdenken:

Xanten11

Aber dann haben wir einfach das Beste aus dem Museumsbesuch gemacht und hatten echt viel Spaß.  Das Kolosseum sah schon aus der Ferne nicht übel aus:

Xanten14

Und drinnen konnte man supertoll Verstecker spielen und die Eltern erschrecken    zwinker

Xanten20_bearbeitet-1

Ich sehe doch auch als Feldherr sehr attraktiv aus, nicht wahr?

Xanten22

Bei diesen bunten Figuren fallen wir zwei doch schon gar nicht mehr auf    zwinker

Xanten34

Dann haben wir eine Runde der römischen Version von Dame gespielt. Dass sich der Kleine Dinkelmann sofort für die blauen Spielfiguren entschieden hat, liegt ja auf der Tatze.

Xanten27

Gewonnen hat keiner von uns, denn irgendwie waren wir beide mit den vielen Scheiben ein wenig überfordert. Außerdem war es nun an der Zeit, nach Hause zu düsen. Deshalb haben wir schnell noch unser strohbetriebenes Navi programmiert:

Xanten38

Und da hieß es für uns „Bye-bye NRW“

Xanten41

Nun sitzen wir wieder in unserem gemütlichen Nest und warten auf den nächsten Ausflug .. wo es wohl hingehen wird ?!?!

Xanten46

Die nächsten warmen Tage kommen ganz bestimmt!

Einen Kommentar schreiben

Click to Insert Smiley

standardzwinkertrauriglachenlachen-xxlkuessenzungezunge-rechtsnixbettelncoolerroetenfragendgelangweiltkrankschlafenschreiensprachlosengelteufelueberraschtunschuldigveraergertverliebtverruecktweinenblumeherzgeschenkuhr