Home     I     Olgas Welt

     
 
 
   

 
Kommentar:   

 
Manchmal hat man eben Lust darauf, etwas zu schreiben   ;0)

 
Web|log,  der;  -s,  <engl.>,  meist abgekürzt mit "Blog"
   
Digitales Tagebuch im Internet. Ein Weblog ist eine Webseite, die periodisch neue Einträge enthält. Es ist ein Medium zur Darstellung des eigenen Lebens und von Meinungen zu oftmals spezifischen Themengruppen. Weiter vertieft kann es auch sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrung als auch der Kommunikation dienen und ist insofern mit dem Internetforum sehr verwandt. Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als "bloggen" bezeichnet.

Quelle: http://www.wikipedia.de    


 
2019 08.
Dez

Wir kommen allmählich immer stärker in eine wahrhaftige Aufbruchslaune.

Einerseits haben wir unseren Kalender für den laufenden Monat derzeit ganz prall mit diversen Treffen von ganz vielen lieben Menschen gefüllt. Im Dezember bieten sich als Treffpunkt mit guten Freunden aus Nah und Fern natürlich die zahlreichen Weihnachtsmärkte bestens an:

Weitere Termine resultieren aus Carstens Verabschiedungen auf Arbeit. Man kann doch nach 17 tollen Jahren nicht einfach eine Kusshand in die Menge werfen und „War schön mit Euch, ich geh‘ dann mal!“ zurufen. SchlieĂźlich hat mein Mann in all diesen Jahren mit seinen Kollegen zusammen wirklich sehr gern jede Menge verschiedenster Aufgaben Hand in Hand bewältigt. Deshalb gibt er am 16.12. (Montag) seinen Ausstand fĂĽr den Geschäftsbereich und andere UKD-Kollegen (ca. 95 Einladungen) und macht am 20.12. (Freitag) ein FrĂĽhstĂĽck exklusiv nur mit seiner Abteilung (18 Leute). Aus diesem Grund werden jetzt schon kleine Schlachtpläne fĂĽrs Besorgen diverser Leckereien, aber auch fĂĽrs Kochen und Backen geschmiedet und eifrig notiert. Sonst verliert man ja zu schnell den Ăśberblick, was wann und wofĂĽr gebraucht wird: Abschiedsrunde im Geschäftsbereich, Abschiedsrunde in der Abteilung und auch fĂĽr ein JahresabschluĂźfrĂĽhstĂĽck im Carus Vital, dem von uns ganz gern genutzten Fitnessstudio fĂĽr Mitarbeiter des Klinikums. Wir haben jetzt schon einen gĂĽt gefĂĽllten Einkaufszettel fĂĽr den Wochen(end)einkauf am Freitag … 5x 10 Eier, eine Stiege Milch, 2-3 Margarinen, viel Zucker und Mehl u.v.m.

Zum anderen wissen wir auch endlich seit gestern, wo wir ab Januar unsere Köpfe fĂĽr mindestens drei Monate in Hamburg betten können. Wir haben nun eine kleine möblierte Wohnung in unmittelbarer Nähe von Carstens neuer Arbeitsstätte klar gemacht. Von dort werden wir uns dann auch schon aufgrund der kĂĽrzeren Anfahrtswege verstärkt um eine dauerhafte Wohnung kĂĽmmern und ich werde mich noch mehr ins Zeug legen, um schnell wieder in Lohn und Brot zu kommen. Falls ihr im neuen Jahr neben der ErfĂĽllung von frischen, guten Vorsätzen noch den einen oder anderen Daumen zum DrĂĽcken frei habt … wir wĂĽrden uns ĂĽber das feste DrĂĽcken derer sehr freuen!

Dass wir jetzt nun tatsächlich eine Unterkunft haben, hat meinen Mann gestern derart beflügelt, dass er sogar schon mit dem ersten Packen von Kartons angefangen hat:

Der Blick auf die Regale oberhalb des Fernsehers ist seitdem sehr gewöhnungsbedĂĽrftig …

Morgen muss ich mich dann entscheiden, ob ich die weiteren Kartons eher mit BĂĽchern oder mit Andenken aus der Vitrine bestĂĽcken will – wahrscheinlich klappt beides, denn wir haben noch an die 20-25 leere fĂĽr den Anfang. Es sollten zumindest die Sachen sein, auf die wir ggf. Wochen und Monate verzichten können, denn die Dresdner Wohnung wird erst gekĂĽndigt und leer geräumt, wenn eine Neue in Sicht ist. Also darf nix verpackt werden, was wir jeden Tag benötigen. 

Ich schwanke zwischen Vorfreude auf den neuen Abschnitt unseres Lebens und einer leichten Wehmut, denn die jetzige Wohnung wird in absehbarer Zeit einiges an GemĂĽtlichkeit einbĂĽĂźen. Aber unbequem sind Veränderungen doch immer, stimmt’s?

Einen Kommentar schreiben

Click to Insert Smiley

standardzwinkertrauriglachenlachen-xxlkuessenzungezunge-rechtsnixbettelncoolerroetenfragendgelangweiltkrankschlafenschreiensprachlosengelteufelueberraschtunschuldigveraergertverliebtverruecktweinenblumeherzgeschenkuhr